Schwertwaagenc2016

Nordcon: Im Zeichen der Gerichtigkeit!

Wir sind auch dieses Jahr wieder auf der Nordcon vom 10. bis zum 12. Juni in Hamburg vertreten und werden euch dort einige Angebote machen. Neu ist, wir werden unseren Stand auf der Nordcon einem Motto widmen. Ziel ist es, mit möglichst vielen Ultorrequisiten, Kostümen etc. einen Teil der Phönixwelt, im Sinne der Aklonkampagne hervorzuheben. Desto mehr Helfer/Innen sich daran beteiligen, desto schöner wird das Lagerleben. Wir haben uns dieses Jahr für das Motto, „Im Zeichen der Gerechtigkeit“ entschieden. Holt eure Ultorrobe raus, zückt euer Glaubenssymbol und lasst uns die Gerechtigkeit über die Nordcon bringen. In diesem Sinne, Lobet Ultor!

www.nordcon.de

Hier unser Programm für dieses Jahr:

Phönix Carta: Minilarp für Anfänger – 15:00 Uhr bis etwa 17:30 Uhr, Anmeldung: Stand Phönix Carta
Seit wenigen Wochen wird das Dorf Moortal in der Nähe von Starkenburg von schaurigen Kreaturen wie Zombies oder Leichenfressern überfallen. Vor einer Ewigkeit soll ein magischer Steinkreis geschändet worden sein, jener Kreis soll mit dem Geschehnissen der letzten Tage in Verbindung stehen . Der Dorfälteste bittet um Hilfe, um das Problem der ständigen Überfälle zu lösen. Liverollenspiel für Anfänger ab 14 Jahren.

Phönix Carta: LARP Schwertmeisterturnier Sonntag – 14:00 bis 16:00 Uhr
Ihr kämpft mit euren eigenen Schaumstoffwaffen nach K.O. System. Die Reihenfolge der Kämpfe und die jeweiligen Gegner ermitteln wir per Los. Die letzten drei verbliebenen Teilnehmer erhalten einen Preis. Teilnahme ab 16 Jahren. Anmeldung ab Freitag beim Stand der Phönix Carta. Je nach Teilnehmerzahl kann die Zeit des Turniers varieren.

PhoenixMeetsRPC

Phönix Carta meets RPC

Die RPC (Role Play Convention), dass Messeformat rund um das Thema Phantastik jährt sich vom 28. bis zum 29. Mai 2016 zum zehnten Male und wir sind auch dieses Jahr wieder mit dabei. Sämtliche Stilrichtungen (Fantasy, SciFi, Mystery, etc.) über alle Bereiche hinweg (von Brettspielen über PC-Spiele bis hin zum LARP-Event) werden den Besuchern auf der RPC präsentiert.

Die RPC findet jährlich in der Kölnmesse statt. Damit hat sie regional Zugriff auf Deutschlands größten Ballungsraum. Überregional ist diese Verkaufsmesse allein schon dadurch interessant, da es mittlerweile Europas größter Fantasyevent ist.

Ihr bekommt dort Informationen über die neusten Cons, Hintergründe sowie kleine Con-Päckchen mit kleinen Überraschungen, ebenso wird es eine kleine Verlosung im Rahmen der Phönix Carta geben. Hier heißt es selbstverständlich, „Wer zuerst kommt…“. Das Ticket kostet im Vorverkauf: 11,50 €, Tageskasse: Tagesticket: 15,00 €

Skara2016logo

Skarabäus – Der Schwur

Skarabäus – Der Schwur ist ein Phönix-Carta Liverollenspiel des Skarabäus Liverollenspiel e.V.. Die Teilnahme ist nur ab 18 Jahren möglich.
Datum:

Das Spiel wird vom 02.06.2016 bis zum 05.06.2016 stattfinden.
(Das Spiel endet in der Nacht von Samstag auf Sonntag)
Veranstaltungsort:

Jugendfreizeitanlage Meudelfitz
Bleckeder Landstraße,
Hitzacker/Meudelfitz
Hintergrund:

Bespielt wird erneut die Oase Delharis, dessen Stamm sich vor ca. 2 Jahren zu Fardea bekannt hat. Die heilige Ma am sul à mith ließ diesen Ort nahe dem verhassten Heshrar als Quelle der Hoffnung gegen den Pharao Fayun ausbauen und bietet jedem der sich an den Kampf gegen die Perversion der Nekromantie beteiligen möchte eine Zuflucht. Dabei wird es sich um ein Abenteuerspiel handeln, welches sich zum Teil auf die Ausbildung konzentriert.
Charaktere & Konvertierungen:

Teilnehmen kann tendenziell jeder Charakter, der ein Abendteuer in der Oase Delharis erleben möchte. Das Spiel wird 2 Jahre nach den Ereignissen von „Skarabäus – Die Wüste lebt!“ anknüpfen.

Solltet ihr nicht so recht wissen, ob euer Charakter gut zu unserem Spiel passt, nehmt einfach Kontakt zu uns auf und fragt.

Um die Phönix-Welt in sich schlüssig zu halten konvertieren wir keine Charaktere aus anderen
Spielsystemen oder -Welten, aber wir sind gern bereit, eure Charaktere dem Phönix-System
anzupassen, inklusive Hintergrund und Fertigkeiten. Wendet euch einfach vertrauensvoll an:

skara.liverollenspiel@gmail.com
Anmeldung & Preise:

Die Anmeldung über die Charakterdatenbank ist ab sofort möglich!
Wir haben eine begrenzte Zahl von Schlafmöglichkeiten in den Hütten (30 Betten), welche in der Reihenfolge des Zahlungseingangs vergeben werden. Wir behalten uns das Recht vor unbezahlte Anmeldungen von Hüttenplätzen auf Zeltplätze umzubuchen!

SC Hütten (s.o) / Zelt (Selbstverpflegung)
80,00 EUR bis zum 31.12.2015
90,00 EUR bis zum 31.03.2016
100,00 EUR bis zum 15.05.2016
110,00 EUR CON-Zahler (Nach Rücksprache!)

NSC – Indoor Schlafplatz (inkl. Vollverpflegung und nach vorheriger Rücksprache!)
55,00 EUR
Sonstiges:

– Da es sich um ein Selbstverpflegerspiel handelt kann die vorhandene Küche leider nicht genutzt werden. Auf dem Gelände gibt es ausgewiesene Feuerstellen, die gerne unter Aufsicht zum Grillen oder Kochen benutzt werden können.

– Um uns die Organisation zu vereinfachen und auch optimal auf eure Hintergründe einzugehen, bitten wir euch eure Charaktere Zeitnah in der Charakterdatenbank freizuschalten. Siehe hierzu bitte nochmal den Vermerk unter dem Punkt „Hintergrund“!
Liebe Grüße
– Eure Skarabäus-Orga

Intime:

Der Sinn von Wernhers Leben

Wernher schlug mit einem zufriedenen Gesichtsausdruck den letzten Nagel in das Brett, sodass der Rohbau einer weiteren Hütte endlich fertig gestellt war. Kaum hatte er sich auf der Bank vor der Hütte niedergelassen, perlte ihm eine Schweißperle in die Augen, welche er unter salzigem brennen versuche wegzuwischen.

Als er wieder vernünftig sehen konnte beobachtete er in dieser seltenen stillen Minute das bunte Treiben in der Oase. Die Helingarder waren gerade eifrig dabei, die Weizenvorräte auf die Karren zu laden, um sie in die neu entstandenen Außengebiete der Oase zu schaffen. Allen war klar, dass man die ersten Ernten nicht genau abschätzen konnte, doch nach dem zweiten Jahr haben die neuen Bewohner anscheinend erneut gut genug geplant, um die vielen neuen Ankömmlinge ausreichend zu versorgen. Als Wernher vor knapp 1 ½ Jahren in die Oase Del Haris auswanderte hat er die Prognosen und Planspiele des Häuptlings nie so recht ernst nehmen können, doch anscheinend werden diese in den nächsten Monaten sogar noch übertroffen.

Der ehemals aus Treibsand bestehende Boden um die Oase wurde von der heiligen Frau gangbar gemacht. Die Wurzeln bilden nun ein dichtes Netz, sodass keiner mehr in Sorge sein muss dort einzusinken. Leider wurde der zu bebauende Untergrund durch diesen heiligen Wildwuchs ebenfalls sehr eingeschränkt. Die folgen, welche feste Baukörper an der falschen Stelle haben könnten, konnte man am deutlichsten an den Pyramiden sehen, welche mittlerweile durch das Wurzelwerk unpassierbar geworden waren. Vielen gab dies ein beruhigendes Gefühl, da man sich am Lagerfeuer schon Schauergeschichten erzählt hat, was dort unten noch so alles verborgen sein würde.

Die Helingarder hatten in der Zwischenzeit Ihre Arbeit beenden können und hatten sich auf dem Weg zur 1 Außensiedlung gemacht, welche sich ganz am nördlichen Rand der Oase befand. Die Pläne des Häuptlings sahen es nämlich vor einen Kreis von 8 Siedlungen um Ihren Stamm zu errichten, um den Ankömmlingen schnell eine Unterkunft bieten zu können, welche den Ruf ihrer gemeinsamen Herrin gefolgt waren. Die Sonne stand bereits schon sehr nah am Himmelsrand, als sich Wernher von seiner Verschnaufpause aufraffte, um das Harz zum Abdichten der Hütte zu holen. Mit nachdenklichen Schritten bewegte er sich Richtung Versorgungslager und plante in
seinem Kopf schon das morgendliche Training für die beiden jungen Elfenkrieger aus Haralin, welche aufgrund ihrer schmächtigen Statur vermehrt Schulterprobleme beim Tragen der Kettenrüstung bekamen.

Er hoffte inständig seine Emotionen dieses Mal beherrschen zu können. Trotz Ihrer fast 200 Jahre sahen die beiden nämlich aus wie heranwachsende Knaben mit spitzen Ohren, fast genauso wie die jungen Bauernburschen, welche Wernher als Offizier vor Murel in den Tot geschickt hatte. Aber er versagte erneut, denn seine Emotionen übermannten den stattlichen akloner Hünen bereits bei dem Gedanken daran. Wieder schweißgebadet setze er sich an einem Baum am Rande des Lagers nahe der ersten Pyramidenruine, blickte gen Himmel und beschloss aufgrund der stabilen Wetterlage die Abdichtungsarbeiten auf den nächsten Tag zu verschieben, um den Abend mal als Verschnaufpause zu nutzen.

Nachdem er sich einigermaßen beruhigt hatte, fasste sich Wernher erneut an sein Herz und schöpfte Kraft aus dem Sinn, welcher hinter dieser Unternehmung steckte und ihm letztendlich dazu verleitete diesen langen Weg in die Wüste zu bestreiten. Als gläubiger Fardeaner aus einem ultorgeprägten Land wie Aklon zu kommen war schließlich nicht so einfach, wie es die meisten unbeteiligte vermuten würden. Schließlich wurde er in seiner Offizierslaufbahn beim aklonischen Heer ständig mit Wiederbelebungen und Vorurteilen gegenüber seiner Religion konfrontiert. Mental ließ sich dies schon schwer genug erdulden, doch als mit dem Krieg gegen Kolte die Untoten aus dieser Pharaonenoase mit seinesgleichen Seite an Seite kämpfen sollten, verlor Wernher schlagartig den Sinn in seinem Leben. Zu viele Freunde die mit Ihm gedient haben sah er nach deren Ableben unter den Nekromanten in den eigenen Reihen geschändet. Er hielt bis zum Ende durch, das verlangte seine Offiziersehre von Ihm ab, aber anschließend quittierte er den Dienst um den wahren Feind zu bekämpfen. Dieser Ort gab ihn wieder den Sinn, nach welchen er sich Jahrelang im innersten gesehnt hatte und war für die Sache bereit zu brennen und zu sterben. Dies fühlte sich gut und vor allem richtig an.

Preiset Fardea!

Visvaellogo

Die Mine der Visvael

Hallo liebe Phönix Gemeinde,

hier nun die offizielle Ankündigung für unsere Con: „Die Mine der Visvael“. (Achtung es gab eine Änderung bezüglich des Spiel Ortes!)

Eckdaten:

Wann?
Donnerstagabend, 31. März 2016 bis Sonntagfrüh, 03. April 2016 (das Spiel wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag enden)

Wo?
Festung Grauerort (Grauerort, 21683 Stade)

Kosten?
SC:
70 € bis 31.01.2016
80 € bis 29.02.2016
95 € bis 31.03.2016
NSC (nach Rücksprache):
45 €
Es wird 50 SC und 15 NSC Plätze geben, Vergabe dieser erfolgt nach Anmeldung und Geldeingang.

In – Time Infos:

Nachdem sich die koltischen Invasoren in ihr Land zurückgezogen haben, konnten sich die Schattenelfen allmählich von den erbitterten Angriffen der Chaoshorden erholen. Sie begannen ihre Städte und ihre Gesellschaft langsam aber sicher wieder aufzubauen, damit die gewinnbringenden Geschäfte der gewieften Schattenelfen wieder erblühen können. Gerade für diesen Wiederaufbau war und ist es essentiell, dass die Schattenelfen wieder Zugriff auf ihr wohl wichtigstes Handelsgut, das Taslin bekommen. So werden nun die tiefen und geheimnisvollen Eis-Minen, die zum Schutz vor den koltischen Invasoren geflutet wurden, Stück für Stück wieder freigelegt. Die gnadenlose Witterung im Norden der Welt und der aktuelle Mangel an gewissen Ressourcen erschweren diese Umstände für die Schattenelfen sehr.

Die Schattenelfen-Familie der Visvael hat beschlossen einen neuen Weg zu gehen, um eine ihrer ertragreichsten Minen in der Nähe von Vuanaka wieder freizulegen. So hat das Oberhaupt der Familie der Visvael in allen größeren Ortschaften der bekannten Welt verkünden lassen, dass mutige Recken und tapfere Freiwillige gesucht werden, um die Mine wieder zugänglich zu machen. Jeder Beteiligte der kommt und bei der Befreiung der Mine mitwirkt, erhält neben der Anerkennung und Freundschaft der Schattenelfen auch eine beträchtliche Belohnung als Lohn.

Ausgeschlossen davon sind nur die ‚Ciandavarin‘, das auserwählte Volk – die Schattenelfen. Die Familie der Visvael würde niemals einen Ihresgleichen in eine Mine schicken.
Out – Time Infos:

Wir veranstalten ein Dungeon- / Horror- Spiel, dass in einer Mine bei Vuanaka – Cahir Sheeven stattfindet. Das Spiel wird zu 99% Indoor in den Kasematten und Gängen der Festung Grauerort stattfinden. Wir werden komplett auf die elektrische Beleuchtung der Anlage verzichten, daher wird es in der gesamten Anlage teilweise sehr finster sein, es werden allerdings von uns aus einige Lichtquellen zur Verfügung gestellt.

Es sei hier ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sein kann, dass ihr in den drei Tagen kaum bis gar kein Tageslicht sehen werdet und gegebenfalls komplett ohne Licht schlafen, essen und spielen müsst. Zusätzlich seit ihr dabei in einer alten Festungsanlage mit teilweise engen Räumen und Gängen. Wenn ihr also mit Dunkelheit oder engen Räumen Probleme habt, solltet ihr euch genau bewusst sein, auf was ihr euch einlasst. Wenn ihr Fragen dazu habt, schreibt uns gerne eine Mail.
Und hier auch nochmal die Anmerkung, dass wir 24h InTime spielen und das auch soweit wie möglich einhalten werden.

Das Setting sieht keine Schattenelfen als Spieler vor, weshalb die Anmeldung als Schattenelf leider nicht möglich ist.

Schlafplätze sind in zwei beheizten Sälen innerhalb der Anlage ausreichend vorhanden. Bitte bringt euch Feldbetten oder desgleichen mit. Sanitäranlagen sind ebenfalls vorhanden. Es gibt allerdings leider keine Duschen.

Allerdings gibt es in der Anmeldung als optionale Möglichkeit, 10 Euro mehr als Anteil für einen Duschcontainer zu zahlen. Finden sich genügend Leute die dazu bereit sind (mind. 20), werden wir versuchen einen Duschcontainer zu besorgen. Ansonsten bekommt ihr das Geld dafür selbstverständlich zurück.

Für Spieler gilt Selbstverpflegung, bisher sieht es so aus als gibt es keine Möglichkeit sich etwas zu kochen oder grillen, daher plant erstmal mit kalter Verpflegung. (Sollte sich noch etwas ergeben teilen wir euch das mit.) In den Schlafsälen gibt es allerdings Steckdosen für z.B. Wasserkocher oder ähnliches, es gibt sehr wahrscheinlich auch benutzbare Kühlschränke und Spülbecken. Genaue Details folgen hier und in der Anmeldebestätigung.

Desweiteren gibt es bei der Anmeldung die Option ein Glück Auf! Bergarbeiter Paket für 5 Euro zu erwerben, dieses wird aus größerem Stoff Beutel bestehen der mit diversen praktischen (aber nicht Plot relevanten) Gegenständen für den Einsatz unter Tage gefüllt sein wird und auch nach dem Spiel bestimmt noch ein nettes Andenken sein könnte.

NSCs werden vollverpflegt.

Um den Phönix-Hintergrund in sich schlüssig zu halten, konvertieren wir nicht aus anderen Systemen oder Welten, helfen euch aber gerne dabei, euren Charakter anzupassen.

Bei Fragen stehen wir euch gerne über visvael@gmx.de zu Verfügung.

Die Anmeldung über die Datenbank wird demnächst möglich sein.

Neuspielerrabatt:
Du hast noch noch nie ein Con der Phönix Carta besucht und möchtest das gerne einmal ändern? Dann bist du herzlich gerne dazu eingeladen und erhältst einen einmaligen Rabatt von 5€ auf deinen Spielerbeitrag.

Colonia Avidas logo

Colonia Avidias, ein Laikerianisches Stadtspiel

Es ist uns eine Freude euch Colonia Avidias , ein Laikerianisches Stadtspiel ankündigen zu dürfen.

Es handelt sich um ein 5 Tages Stadtspiel mit Horroreinflüssen , ihr werdet Vollverpflegt und in der Burg untergebracht.

Location: Jugendburg Hessenstein

Die Preise:

Spieler:
150 Euro bis 1.10.2015
165 Euro bis 1.1.2016
danach 180 Euro

NSC: (Nur auf Anfrage) 120 Euro

Konvertierungen: Wir werden es uns vorbehalten Charaktäre zu Konvertieren, wie es in Punkt 11. des Protokolls der Carta Sitzung von 2005 beschrieben ist.

Alter: Dieses Spiel ist ab 18 , Außnahmen sind möglich bei übertragung des Sorgerechts und Einverständniserklärung der Eltern

Bei dem Spiel „Coloia Avidis“ wollen wir die Laikerianische Stadt Luruk und das Leben in Laikeria bespielen. Wir planen (erstmal) die nächsten 5 Jahre jährlich ein Spiel in Luruk (auf der Jugendburg Hessenstein) zu veranstalten.
Luruk bekam als erste Stadt des Kontinents die volle Kraft der Kolten zu spüren. Von diesem Angriff ist nur eine einzige Meldung bekannt. Der verkrüppelte Soldat, der die Nachricht überbrachte, redete wirr von schwarzen Segeln und Schiffen. Mit seinen letzten Atemzügen erklärte er, dass Luruk gefallen sei.
Einst war die Stadt bekannt für ihre reichen Silbervorkommen. Dies wird einer der Gründe sein, warum das Imperium Luruk nun wieder neu bevölkert.
Nun, zwei Jahre nach Ende des Krieges und der Rettung unserer Welt, schickt das Imperium Freiwillige nach Luruk, um die Stadt wieder in Besitz zu nehmen, da das Militär nicht abkömmlich ist.
Unser Spiel ist ein Abenteuer- und Stadtspiel, das auf fünf Jahre angelegt ist. Das erste Spiel beschäftigt sich mit der Rückeroberung der Stadt und der Inbetriebnahme der Mine. Wir freuen uns auch auf Themen wie
unsere eigene Interpretation des Cursus Honorum (der politischen Laufbahn der Laikerianer): werde vom Laufburschen zum Senator.
Glaubenskonflikte: in Laikeria wurde der Glaube an den Chaosgott vom einen auf den anderen Tag verboten. Bestimmt hat sich alles verändert.
den Kampf des alltäglichen Lebens: wie viel Autonomie bin ich bereit, an die Patrizierfamilien abzugeben für meine Sicherheit, Verpflegung und politischen Aufstieg?
den Laikerianischen Überwachungsstaat: wie schlängel ich mich durch die Bürokratie und wie verhindere ich, dass meine Rivalen es tun?

Dafür freuen wir uns auf Charaktere aus dem Laikerianischen Imperium und deren Verbündete. Hier eine Auswahl möglicher Konzepte:
der Laikerianische Mercatoris, der seine Waren anbieten möchte
der Veteran der Koltenkriege, der sich niederlassen will
Sohn/Tochter aus reichem Hause, der/die eine politische Laufbahn beginnen will
der Lirer Kartoffelbauer, der im Krieg verletzt wurde und nun zum Überleben betteln muss
der Raikaler Sklavenhändler auf der Suche nach Schuldknechten
der Laikerianische Minensklave, der an den Raikaler verkauft werden will
der McMarnoch Whiskeyhändler, der die Stadt erfreuen möchte
der aklonische Spion, der versucht, Sand ins Laikerianische Getriebe zu werfen
Etc.

Folgende Staaten stehen Laikeria nahe oder sind Handelspartner:
Lir
Sythia
der Clan McMarnoch aus Anguir
Sterntal
Borbano
Raikal
Cahir Sheveen
Heshra

Mehr Infos im Forum:

Ball in Aklon logo

Herbstball des ‚Königin Gudrun-Gedenkstifts‘

Nach dem sehr erfolgreichen 1. Wohltätigkeitsball des KGGS im vergangenen Jahr, in dem sehr viel Geld und Sachspenden für die Akloner Witwen- und Waisenstiftung gesammelt wurden, freuen wir uns sehr, dass uns die Gräfinnen von Fyrl & Fanz nun bestätigt haben, dass am 17. Tag des 10. Monats diesen Jahres der 2. Wohltätigkeitsball des Stifts stattfinden wird.

Das Einladungsprocedere wird wie im letzten Jahr sein – streng limitiert und an alle Akloner mit Rang, Namen und Vermögen!

Die Festivitäten spielen sich dieses Mal in den Räumlichkeiten des Stifts in Aklon Stadt ab und die Spenden gehen wieder zu Gunsten der Witwen und Waisen sowie der Kriegsversehrten, damit sie im Winter nicht frieren und hungern müssen.

Wir dürfen gespannt sein, welche Attraktionen uns dieses Mal geboten werden – wir hoffen auf spannende Berichterstattungen und werden unsere Leser selbstverständlich regelmäßig auf dem Laufenden halten!

Wir spielen am 17. Oktober 2015 in der Ernestinenschule zu Lübeck, Kleine Burgstraße 24, 23552 Lübeck.

Check-in ab 17:00h
Time-in gegen 18:00h
CON-Preis: 30 EUR bei Geldeingang bis 31. August 2015, danach 35 EUR

Im Preis enthalten ist ein warmes Abendessen.
Getränke (und ein Trinkgefäß für euch) bitte selber mitbringen!

NSC bitte nur auf Anfrage!

Es wird wieder einen Ball mit viel Tanz, leckerem Essen und höfischen Intrigen geben.

Zugelassen sind folgende Charaktere:

– (Akloner) Adel nebst Gefolge (Leibwächter, Dienstboten)
– Reiche, angesehene Bürger, die sich eine Eintrittskarte leisten können
– VIPs
– Künstler (nur nach Absprache)

Wir freuen uns auf kreative Ideen und unterstützen euch gern bei der Charakterauswahl. Dienstboten sind für ein Spiel dieser Art unerlässlich und deswegen in den Gefolgen der Adligen sehr gern gesehen. Wir werden dafür sorgen, dass auch die Dienerschaft tanzen und am Spielgeschehen teilnehmen kann.

Um die Grundlagen für ein möglichst dichtes Intrigenspiel zu schaffen, ist es wichtig, möglichst frühzeitig Charakterinfos von euch zu erhalten. Es interessieren hier weniger die Fertigkeiten, als vielmehr die politische und gesellschaftliche Stellung, Klatsch und Tratsch, Familienbande, Fehden etc.

Die Anmeldung über die Datenbank ist ab sofort möglich:

Mehr Infos im Forum:

Fragen bitte an ball@fyrlefanz.de